Wer ist ora Kinderhilfe?

Die ora Kinderhilfe ist ein christliches Kinderhilfswerk. Seit 1981 kümmern wir uns um Kinder in Not. Dabei steht der Name ora ursprünglich für „orphans, refugees and aid“, also für „Waisen, Flüchtlinge und Hilfe“. Zugleich stammt „ora“ vom lateinischen Wort „orare“ (beten) und bedeutet: Bete! Das heißt: Wir sind uns unserer Verantwortung vor Gott bewusst. In diesem Sinne setzen wir uns ein für Gerechtigkeit und handeln partnerschaftlich und auf Augenhöhe mit allen Beteiligten. Denn als Geschöpfe Gottes verfügen wir alle über eine unveräußerliche Würde!

Was macht ora Kinderhilfe?

Alle Menschen sind von Gott geschaffen und geliebt. So bemühen wir uns, die uns anvertrauten Kinder als Geschwister wie in einer Familie in Schutz zu nehmen und ihr Aufwachsen zu begleiten. Dabei bauen wir auf lebendige und offene Beziehungen – wie in einer gesunden Familie. Und zwar ausdrücklich auch zwischen den Kindern, für die wir uns einsetzen, und ihren Unterstützern. Wir setzen uns ein für Gerechtigkeit: Denn Kinder und Erwachsene in Not verdienen mehr als unser Mitleid. Sie verdienen Gerechtigkeit. Wir treten dafür ein, dass jeder Mensch ein selbstständiges Leben in Würde, Freiheit und Frieden führen kann.

Wie verändert ora Kinderhilfe Kinderleben?

Zunächst einmal tun wir das ganz konkret: Nahrung, Kleidung, Medizin und Schulmaterial. Wir bauen Schulen und Krankenstationen, finanzieren Lehrkräfte und ärztliches Personal. Wir helfen Flüchtlingen und Opfern von Naturkatastrophen. Besonderen Wert legen wir darauf, dass Kinder in einem gesunden und förderlichen Umfeld aufwachsen. Deshalb konzentriert sich unsere Hilfe nie allein auf das Kind, sondern auch auf sein Umfeld: seine Familie, sein Dorf, seine Region. Dieser besondere Ansatz der Entwicklungszusammenarbeit nennt sich „Child Focused Community Development“. Man fragt, was Kinder brauchen, damit sie behütet und geliebt aufwachsen können. Genau das versuchen wir bereitzustellen.

Wie können Sie dabei helfen?

Werden Sie Teil der ora-Familie und verändern Sie Kinderleben mit einer Patenschaft oder Spende. Besonders mit einer Patenschaft helfen Sie nachhaltig und wirksam.
Mit nur 30 Euro im Monat stellen Sie sicher, dass ein Kind sich jeden Tag gesund und ausreichend ernähren kann. Es kann zur Schule gehen und wird medizinisch versorgt. Als Pate/Patin erhalten Sie regelmäßig Informationen über die Entwicklung Ihres Patenkindes und Post von ihm. Sie können Ihrem Patenkind schreiben und es besuchen. Ihre Hilfe ist transparent, direkt und nah. Wie in einer Familie.

Warum können Sie ora Kinderhilfe vertrauen?

Als Kinderhilfswerk sind wir klein genug, um nah bei den Menschen zu sein. Zugleich sind wir groß genug, um wirklich helfen zu können. Wir brauchen Ihr Vertrauen, damit wir gemeinsam Kinderleben verändern können. Deshalb legen wir größten Wert darauf, Ihr gutes Geld so effektiv wie möglich einzusetzen. Derzeit kommen von 100 Euro Ihrer Hilfe 83,50 Euro direkt im Projekt an. 9,50 Euro benötigen wir für Verwaltung und Werbung sowie 7,00 Euro für Projektbegleitung und Öffentlichkeitsarbeit. Diese Zahlen werden regelmäßig vom Finanzamt, dem Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen und einem unabhängigen Wirtschaftsprüfer kontrolliert.

DZI Spendensiegel

Der besonders verantwortungsvolle Umgang mit Spenden wird in Deutschland durch das Siegel des Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) überwacht und dann bestätigt. Als ora Kinderhilfe international e.V. sind wir Träger des DZI Spenden-Siegels seit dem 30.11.2005. Nur den Organisationen, die durch Transparenz und wahrheitsgemäße Information überzeugen, wird das Siegel jährlich zuerkannt.

Wie bewertet das DZI die Arbeit der ora Kinderhilfe?

Die sieben Spenden-Siegel-Standards erfüllt der Verein wie folgt:

  1. Die Organisation leistet satzungsgemäße Arbeit.
  2. Leitung und Aufsicht sind angemessen strukturiert, klar voneinander getrennt und werden wirksam wahrgenommen.
  3. Werbung und Öffentlichkeitsarbeit informieren klar, wahr, sachlich und offen.
  4. Der Anteil der Werbe-und Verwaltungsausgaben an den Gesamtausgaben ist nach DZI-Maßstab angemessen („angemessen“ = unter 10% bis unter 20%). Die Wirksamkeit des Mitteleinsatzes wird überprüft, und die Ergebnisse werden dokumentiert und veröffentlicht.
  5. Die von der Organisation gezahlten Vergütungen berücksichtigen den Status der Gemeinnützigkeit, die Qualifikation, das Maß an Verantwortung und den branchenüblichen Rahmen.
  6. Mittelbeschaffung und -verwendung sowie die Vermögenslage werden nachvollziehbar dokumentiert und angemessen geprüft.
  7. Die Organisation berichtet offen und umfassend über ihre Arbeit, Strukturen und Finanzen.

Die Menschen hinter ora

Matthias Floreck
Matthias Floreck (geb. 1973) hat in Oxford und Johannesburg Entwicklungshilfe und Theologie studiert und seinen Master in Theologie gemacht. Er arbeitet seit 2002 für ora Kinderhilfe, seit 2011 bildet er zusammen mit Jochen Hackstein den Geschäftsführenden Vorstand. Er ist verantwortlich für die Entwicklung, Evaluierung und Überwachung der Internationalen Projektarbeit von ora Kinderhilfe. Matthias Floreck ist mit seiner aus Indien stammenden Frau verheiratet und hat zwei Kinder.
Jochen Hackstein
Jochen Hackstein (geb. 1967) hat nach einem Studium zum Evangelischen Diakon in Rummelsberg bei Nürnberg ein Studium zum Master of Nonprofit Administration in Münster abgeschlossen. Nach beruflichen Stationen bei der Kriegskindernothilfe und Partner Aid International kam er 2002 zur ora Kinderhilfe. Zusammen mit Matthias Floreck bildet er den Geschäftsführenden Vorstand und verantwortet die Bereiche Fundraising, Öffentlichkeitsarbeit, Personal und Finanzen. Jochen Hackstein ist verheiratet und hat vier Kinder.

Der Einsatz für Menschen wird getragen von Menschen. Paten, Spender, Freunde und Unterstützer und auch die ora-Mitarbeiter – sie alle bilden eine starke Gemeinschaft. Ihnen allen gemeinsam gelingt es, Kinderleben zu verändern. Schließen Sie sich an!

Schirmherrin Dr. Ursula von der Leyen

Schirmherrin Dr. Ursula von der Leyen

„Es muss unser gemeinsames Bestreben sein, insbesondere Kindern ein glückliches, gesundes und friedliches Aufwachsen zu ermöglichen. In diesem Sinne begrüße ich die Aktivitäten von ora Kinderhilfe, da Sie in vielen weltweiten Projekten um die Verbesserung der Lebensperspektiven von Kindern bemüht sind - gerne übernehme ich daher die Schirmherrschaft für Ihr Kinderhilfswerk.“

VENRO

ora Kinderhilfe international e.V. ist Mitgied bei VENRO, einem Zusammenschluss von rund 120 deutschen Nichtregierungsorganisationen.

„Wir – die VENRO-Mitgliedsorganisationen – haben uns im Verband zusammengeschlossen, um unseren „Beitrag für mehr Gerechtigkeit in der Einen Welt zu verstärken“. Unsere gemeinsame Aufgabe ist, der „Bekämpfung der Armut, der Verwirklichung der Menschenrechte und der Bewahrung der natürlichen Lebensgrundlagen bestmöglich zu dienen“.

Gemeinsam gegen Menschenhandel

Die ora Kinderhilfe ist Gründungsmitglied von "Gemeinsam gegen Menschenhandel e.V.", einem Bündnis von Organisationen, Initiativen und Einzelpersonen, die sich auf unterschiedliche Weise gegen Menschenhandel einsetzen. Dieses Bündnis will den Skandal des Menschenhandels, insbesondere in der Form der Zwangsprostitution, sichtbar machen, Aufklärung in den Herkunftsländern und in Deutschland vorantreiben, Mitglieds-Organisationen, die sich um Opfer kümmern, unterstützen, die juristischen Rahmenbedingungen von Maßnahmen, die die strafrechtliche Verfolgung von Menschenhändlern sowie Opferschutz und -entschädigung verbessern, unterstützen.

micha Deutschland

ora Kinderhilfe international e.V. ist Unterstützer von Micha Deutschland e.V. Micha Deutschland e.V. ist eine weltweite christliche Kampagne zur Umsetzung der Millenniums-Entwicklungsziele der Vereinten Nationen. www.micha-deutschland.de

©  2017 by ora Kinderhilfe international e. V.