Fragen und Antworten

Patenschaften bei ora Kinderhilfe

1. Was ist eine Patenschaft?

Eine Patenschaft ist die persönlichste Form der Entwicklungshilfe. Patin oder Pate übernehmen direkte Verantwortung für ein Kind oder einen Jugendlichen und bauen damit eine persönliche Beziehung auf. Für das Patenkind bedeutet das in erster Linie eine spürbare Verbesserung seiner Lebensqualität. 

 

2. Wer kann eine Patenschaft übernehmen?

Eine Patenschaft können sowohl Einzelpersonen als auch Gruppen wie Gemeinden, Sportvereine oder Schulklassen übernehmen. Auch Firmen und Unternehmen steht die Übernahme einer Patenschaft offen. Bei einer Gruppenpatenschaft bitten wir Sie darum, uns eine feste Ansprechpartnerin oder einen Ansprechpartner zu nennen. Das erleichtert Kommunikation und Zahlungsverkehr.

3. Wie kann ich eine Patenschaft übernehmen?

Jetzt sind sie nur noch einen Klick davon entfernt, eine Patenschaft zu übernehmen. Online wird ihnen immer ein Kind angezeigt für das wir gerade eine Patin oder einen Paten suchen. Für dieses Kind können Sie über das Online-Formular sofort eine Patenschaft übernehmen. Nachdem Sie ihre Daten eingegeben haben, senden wir Ihnen Ihre Patenschaftsurkunde und weitere Informationen zu.

Des Weiteren haben Sie die Möglichkeit, sich einen unverbindlichen Patenschaftsvorschlag zuschicken zu lassen. Diesen füllen Sie innerhalb von vier Wochen aus und schicken ihn per Post oder Fax zurück an ora Kinderhilfe. Sie erhalten dann umgehend Ihre Patenschaftsurkunde und weitere Informationen rund um Ihre Patenschaft.

4. Bedeutet die Patenschaft eine rechtliche Verpflichtung?

Nein, sie gehen damit keinerlei rechtliche Verpflichtungen ein. Ihre Patenschaft kann jederzeit und ohne Angabe von Gründen gekündigt werden.

5. Wie hoch ist der Patenschaftsbeitrag?

Der Patenschafts-Beitrag liegt bei einem Euro am Tag und damit bei 30 Euro monatlich. Dieser Betrag sichert die Grundversorgung Ihres Patenkindes und fördert zugleich die Menschen in seiner Umgebung und die Region.

6. Wofür wird der Patenschaftsbeitrag verwendet?

Mit dem monatlichen Patenschaftsbeitrag von 30 Euro wird das Kind mit dem Lebensnotwendigsten versorgt. Es erhält ausreichend Lebensmittel, Kleidung und Schulmaterialien. Auch die medizinische Versorgung ist gesichert.

 

Nur den kleinsten Teil des Patenschaftsbeitrages verwenden wir für Verwaltung und Information. Maximal 20 Prozent der Summe setzen wir für den Unterhalt der Büros in Deutschland und im Projektland sowie für die Information der Patinnen und Paten und die Gewinnung neuer Förderer ein.

7. Wie werden die Patenschaftsbeiträge bezahlt?

Die Patenschaftsbeiträge können per Lastschrift oder Dauerauftrag bezahlt werden. Die Zahlung per Lastschriftverfahren ist für uns am kostengünstigsten und somit effektivsten. Sie ist allerdings aus dem Ausland nicht möglich. Wichtig für die Zahlungsweise per Dauerauftrag ist die Angabe Ihrer Patenschaftsnummer als Verwendungszweck.

8. Besteht die Möglichkeit des Briefkontakts?

Ja, Briefkontakt ist in jedem Fall möglich. Gern leiten wir Ihre Post über unsere Projektbüros an die Kinder weiter. Bei Bedarf helfen wir auch beim Übersetzen der Briefe ins Englische oder vom Englischen ins Deutsche. 

 

Bitte gehen Sie aber nicht von der Ihnen bekannten, schnellen  Postabwicklung aus. Unserer Erfahrung nach kommt es aus verschiedenen Gründen immer wieder zu Verzögerungen. Entweder haben die Dörfer, in denen die Kinder mit ihren Familien leben, keine Postadresse oder die Kinder können die Briefe nicht alleine beantworten und bedanken. Bitte haben sie Verständnis dafür, dass ihre Patenkinder aufgrund ihrer Lebensumstände nicht die Möglichkeit haben immer zeitnah zu antworten.

 

Ihren Patenkindern in Moldawien und Rumänien können Sie auf deutsch schreiben, in alle anderen Patenschaftsländer versenden wir nur in englischer Sprache

 

Bitte wenden Sie sich mit Fragen an das Patenschaftsteam.

9. Warum gibt ora Kinderhilfe keine Adressen weiter?

Gemeinsam mit den ora-Patinnen und ora-Paten verändern wir Kinderleben zum Positiven. Wir möchten, dass sie am Leben der Kinder teilhaben können. Doch dabei ist Augenmaß gefragt. Kontakt darf nicht überhand nehmen – weder in die eine noch in die andere Richtung. Zu viele Briefe können Patenkinder wie Paten überfordern. Und nicht zuletzt gilt der Kinderschutz als oberstes Gebot. Aus diesen Gründen werden wir zu keiner Zeit die Adressen der Patenkinder oder die Adressen der Paten weitergeben. Bitte haben Sie dafür Verständnis. Lassen Sie einfach alle Kommunikation mit Ihrem Patenkind über unser Büro laufen.

10. Sind Besuche beim Patenkind möglich?

Ein Besuch bei Ihrem Patenkind ist in Absprache mit uns möglich. Wir bitten Sie um eine rechtzeitige Anmeldung Ihrer Reise in das Projektland. Wir können Sie dann mit Informationen über das Land und die jeweiligen kulturellen Gepflogenheiten versorgen und Sie vor Ort ankündigen. Da ein Besuch aus Deutschland in den Familien eine absolute Rarität ist, informieren wir die Familie des Kindes über ihren Besuch im Vorhinein. 

 

In Rumänien, Moldawien und Ruanda existieren Unterkünfte für Pateneltern, die wir gerne kostengünstig zur Verfügung stellen.

 

Umgekehrt ist ein Besuch des Kindes bei den ora-Paten nicht möglich.

11. Sind Sonderzahlungen möglich?

Ja, diese sind jederzeit möglich. Bei der Verwendung beachten wir die Besonderheiten des Landes, in dem Ihr Patenkind lebt. So stellen wir sicher, dass Ihre Spende so effektiv wie möglich zum Wohle des Kindes eingesetzt wird.

 

Bitte überweisen Sie Sonderspenden auf das Patenschaftskonto unter Angabe der Patenschaftsnummer und des Verwendungszwecks „Sonderspende“.

 

Patenschaftskonto
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE63 3702 0500 0008 3312 01
BIC: BFSWDE33XXX
Verwendungszweck: "Sonderspende" + Patenschaftsnummer

12. Kann ich meinem Patenkind Pakete schicken?

Das ist für Osteuropa und auch nur in Einzelfällen möglich. Die Pakete werden dann zusammen mit den regelmäßigen Hilfsgütern mitgeschickt. Uns ist sehr daran gelegen, dass alle Kinder gleichermaßen versorgt werden. Zu Weihnachten und Ostern beschenken wir alle unsere ora-Patenkinder. Pakete eignen sich zu Geburtstagen oder zur Einschulung, sofern sie mit den regelmäßigen Transporten mitgeschickt werden können. Sie sind direkt nach Korbach zu versenden. Bitte kennzeichnen Sie klar für welches Kind das Paket ist und fügen dessen P-Nummer hinzu. Spendenquittungen können darüber nicht ausgestellt werden. Der Sachwert lässt sich nicht bestimmen.

 

Grundsätzlich können die Kinder fast alles gebrauchen. Angefangen bei Hygieneartikeln über Kleidung, haltbare Lebensmittel und Schuhen bis hin zu einfachen Spielen.
Für Moldawien sind aus zollrechtlichen Gründen keine Schuhe oder gelatinehaltige Lebensmittel (z. B. Gummibärchen) erlaubt.

 

Eine Versendung in Eigenregie ist nicht möglich.

 

Annahmestelle für Pakete ist unser Logistik-Zentrum in Korbach:

 

ora Kinderhilfe
Am Ziegelgrund 31
34497 Korbach

 

Telefon: 05631-95 05 0

13. Kann ich Ihre Arbeit auch über meine Patenschaft hinaus unterstützen?

Sehr gerne, darüber freuen wir uns. Es gibt viele Möglichkeiten der Unterstützung. Sie können in ihrem Umfeld für uns werben und uns helfen, weitere Patinnen und Paten oder Spendende zu gewinnen. Denn es ist ganz klar: je mehr Patenkinder wir an einem Ort vermitteln können, desto effektiver können wir die Beiträge zum Wohl der Kinder einsetzen. Vielleicht haben Ihre Freunde und Bekannte Interesse an einer persönlichen Form der Entwicklungshilfe.

 

Oder wie wäre es. wenn Sie Ihre nächste Geburtstagsfeier nutzen, um für uns zu sammeln? Statt sich selbst reich beschenken zu lassen, könnten Sie auf diese Weise Kindern in unseren Projekten dauerhaft etwas Gutes tun.

Außerdem gibt es auch kreative Möglichkeiten, uns zu unterstützen. Vielleicht ist etwas für Sie dabei!

Zurück zu "Fragen und Antworten"

 

Haben Sie weitere Fragen?
Rufen Sie uns einfach an: 030 - 643 87 82 30
Oder schreiben Sie uns eine E-Mail: info(at)ora-kinderhilfe.de

©  2021 by ora Kinderhilfe international e. V.

Bleib immer auf dem Laufenden!

Abonnier unseren Newsletter!