Kein Kind sollte in Armut leben, schützen Sie ein Kind durch eine Patenschaft.

In Sierra Leone fehlt es den Kindern an allem.

Dinge, die für uns selbstverständlich sind wie Zahnpasta oder ärztliche Versorgung bei Zahnschmerzen, Hygieneprodukte wie Binden oder der Möglichkeit zur Schule zu gehen bilden für Kinder in Sierra Leone die Ausnahme. Wir möchten dies zur Regel machen

 

Mit Ihrer Projektpatenschaft für 10 Euro im Monat, können Sie das Leben der Kinder in Makaimba positiv verändern.

Unterstützen Sie mit einer Projekt-Patenschaft ein wichtiges Thema und helfen damit unmittelbar allen Kindern an unserem Projektstandort "3 Miles". Bereits mit 10 EUR im Monat können Sie so einen wertvollen Beitrag dazu leisten, dass Kinderleben verbessert werden.

 

Mit unseren Projekt-Patenschaften gehen Sie kein Risiko ein. Außerdem können Sie uns und unsere Arbeitsweise ein Jahr lang kennen lernen. Erfahren Sie, wer wir sind, wie wir arbeiten und was wir gemeinsam in einem Jahr erreichen können.

Projekt-Patenschaften:

kosten 10 EUR pro Monat
sind begrenzt auf 1 Jahr
unterstützen ein wichtiges Thema in "3 Miles" in Sierra Leone.
 

Sie erhalten während des Jahres aktuelle Informationen zum Projektverlauf und zum Ende des Jahres einen Abschlussbrief. Ihre Projekt-Patenschaft endet mit Ablauf eines Jahres automatisch. Sie kann jederzeit im Jahr begonnen und muss nicht gekündigt werden.

Drei Arten von Projekt-Patenschaften sind möglich

1. Förderung von Zahn- und Mundhygiene

 

Zahnschmerzen haben großen Einfluss auf unser Wohlbefinden. Ein kranker Zahn kann den ganzen Körper krank machen. In Sierra Leone führt Karies noch immer zum Tode. Unzureichende medizinische Versorgung und mangelnde Mundhygiene bilden ein hohes Risiko zu erkranken. Besonders arme Menschen, die sich weder Zahnbürste noch Zahnpasta leisten können, sind gefährdet.

 

Wir helfen, indem wir Zahnputzutensilien verteilen und regelmäßige Schulungen zur Mundpflege durchführen. Bereits die Kleinsten werden darin unterricht, wie man richtig Zähne putzt und den Mund sauber hält. Auch die Erwachsenen lernen, warum es wichtig ist, die Finger aus dem Mund zu lassen und wie sie ihren Kindern ein Vorbild beim Zähneputzen sein können.

 

Mit 10 EUR pro Monat unterstützen Sie das wichtige Thema der Zahngesundheit für ein Jahr. Sie sorgen dafür, dass wir regelmäßig Zahnbürsten und Zahnpasta verteilen und dass die Seminare regelmäßig wiederholt werden können. Sie verhelfen damit den Kindern und Erwachsenen in "3 Miles" zu einem strahlenden Lächeln.

2. Förderung von Mädchenhygiene

 

Jeden Tag haben etwa 300 Millionen Mädchen und Frauen weltweit ihre Periode. Die Menstruation ist einer der natürlichsten Vorgänge der Welt. Hunderttausende von ihnen werden während dieser Zeit dennoch aus dem gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen. Vorurteile, Stigma und Scham bestimmen den Umgang mit der weiblichen Periode.

 

In Sierra Leone können hunderttausende von Mädchen während ihrer Menstruation nicht zur Schule gehen. Sie gelten als unrein, haben keine Hygieneprodukte und Angst, öffentlich zu bluten.

 

Dagegen gehen wir vor, indem wir die Mädchen und Frauen in "3 Miles" mit teilweise wieder verwertbaren Hygieneprodukten ausstatten. Zugleich führen wir Hygieneschulungen durch und sensibilisieren die Frauen dafür, in dieser Zeit besonders auf ihren Körper und ihre Hygiene zu achten.

 

Mit 10 EUR im Monat unterstützen Sie dieses wertvolle Projekt. Sie helfen hunderten von Mädchen und Frauen dabei, einen natürlichen Umgang mit ihrer Periode zu entwickeln und während dieser Zeit nicht von der Schule, dem Lernen und dem gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen zu sein.

3. Förderung von Bildung

 

750 Millionen Menschen auf der Welt können nicht lesen und schreiben. In Sierra Leone betrifft das 56 Prozent der Bevölkerung. Mehr als zwei Millionen Einwohner sind Analphabeten. Der Großteil sind Frauen. Sie gehen weniger in die Schule, werden früher verheiratet und haben oft keine Chance der Armut zu entkommen.

 

Wir gehen dagegen vor, indem wir Mädchen und Jungen in unserer Schule in "3 Miles" unterrichten. Die Schule haben wir im September 2019 eröffnet und seitdem besucht ein höherer Anteil der Mädchen regelmäßig den Unterricht als früher. Der Schulweg betrug vormals 8 km am Tag und nur wenige Mädchen haben diesen regelmäßig zurück gelegt.

 

Mit ihren 10 EUR helfen Sie, die Lehrergehälter, Schulmaterialien zu finanzieren und regelmäßig eine warme Mittagsmahlzeit zu finanzieren. Das entlastet die Familien der Kinder und sorgt dafür, dass besser gelernt werden kann.

Wer ist ora Kinderhilfe?

Seit 1981 engagieren wir uns für Kinder und Familien in Not. Derzeit sind wir als christliches Hilfswerk in zehn Ländern aktiv und sorgen dafür, dass Kinder ausreichend ernährt, genügend gekleidet, medizinisch versorgt sind und regelmäßig in die Schule gehen können.

 

Wir stellen die nötige Grundversorgung sicher und investieren so in die Zukunft der Kinder. Durch genügend Nahrung, gesundes Aufwachsen und dem regelmäßigen Zugang zu Bildung können sie eines Tages für sich selbst sorgen und die Armut hinter sich lassen.

 

Damit auch den Eltern geholfen wird, generieren wir Einkommen schaffende Maßnahmen und bieten Seminare und Schulungen an, die den Eltern helfen, ihr Leben eigenständig zu führen. Auf diese Weise leisten wir Entwicklungszusammenarbeit.


Darüber hinaus engagieren wir uns in der Katastrophenhilfe. Schnell und unkompliziert helfen wir mit dem Lebensnotwendigsten, wenn Menschen von jetzt auf gleich in großes Elend stürzen. Wir verteilen Lebensmittel, Kleidung, Medikamente und Hygienepakete und leisten dort Wiederaufbau, wo es uns mittels weiterer Kooperationen möglich ist.

 

Wir verfolgen immer das Ziel, dass Kinderleben verbessert werden und Menschen in Würde für sich selbst sorgen können. Jeder Mensch hat eine unveräußerliche Würde. Davon sind wir ebenso überzeugt, wie von dem Gedanken, dass Gott jeden Menschen ins Leben gerufen hat, ihn liebt und ihn als wertvoll erachtet. Demgemäß bemühen wir uns mit Menschen umzugehen und dafür zu sorgen, dass sie eine Perspektive für ihr Leben erhalten.

Warum können Sie
ora Kinderhilfe vertrauen?

Natürlich wünschen wir uns, dass Sie uns vertrauen. Um Ihr Vertrauen zu gewinnen und zu behalten, legen wir größten Wert darauf, transparent mit den uns anvertrauten Mitteln umzugehen. In unserem Jahresbericht finden Sie alle weiteren Informationen und die genauen Zahlen aus dem jeweils letzten Geschäftsjahr.

 

Unsere Einnahmen und Ausgaben, unsere Bilanzen und Transaktionen werden regelmäßig vom Finanzamt, dem Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) und einem unabhängigen Wirtschaftsprüfer kontrolliert. Bisher wurde nie etwas beanstandet, der seriöse Umgang mit Geld wurde uns jedes Jahr neu bescheinigt.
Der besonders verantwortungsvolle Umgang mit Spenden wird in Deutschland durch das Siegel des Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) überwacht und dann bestätigt. Als ora Kinderhilfe international e.V. sind wir Träger des DZI Spenden-Siegels seit dem 30.11.2005. Nur den Organisationen, die durch Transparenz und wahrheitsgemäße Information überzeugen, wird das Siegel jährlich zuerkannt.

Ihre Ansprechpartnerin für Projekt-Patenschaften

Sie interessieren sich für Projekt-Patenschaften?


 

Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen und Fragen an

Lissy Czolbe:

 

t: 030 - 643 87 82 30

@: czolbe(at)ora-kinderhilfe.de

©  2022 by ora Kinderhilfe international e. V.

Hunger in Afrika

Jetzt spenden !