Wo leben ora-Patenkinder?

Die Patenkinder von ora Kinderhilfe leben in Burundi, Kenia, Moldawien, Ruanda und Sierra Leone. Sie sind eingebunden in unsere Projekte.

 

Als ora Kinderhilfe arbeiten wir in Ländern, in denen die Lebensumstände schwierig sind. In überschaubaren, meist dörflichen Kontexten sind wir tätig. Wir begegnen Menschen, die in Armut leben, die nicht lesen und schreiben können, die hungern und die auf Grund ihres Geschlechts benachteiligt sind.

 

Für diese Menschen und vor allem für die Kinder entwickeln wir langfristige und nachhaltige Projekte. Es soll ihnen schnell besser gehen, aber unser Hauptziel ist es, dass sie eines Tages in Würde für sich selbst sorgen können. Nach dem Stillen der Grundbedürfnisse - Nahrung, Kleidung, medizinische Versorgung und Bildung - kümmern wir uns um Einkommen schaffende Maßnahmen, Hygiene- und Lebensschulungen sowie um geistliche Angebote wie Kinderstunden, Bibelstunden, Gottesdienste und Seelsorge.

 

Die ora-Patenkinder bleiben in ihren Familien und nehmen an unseren Angeboten teil. Auch die Eltern sind Teil unserer Projekte. In diesen Ländern unterhalten wir ora-Patenschaftsprogramme:

 

In jedem dieser Länder sind die Projekte - genau wie das ora- Patenschaftsprogramm - den ländertypischen Anforderungen angepasst. Auf den Länderseiten erfahren Sie, wie die ora-Patenkinder und ihre Familien in den jeweiligen Ländern konkret versorgt und gefördert werden. 

©  2021 by ora Kinderhilfe international e. V.

Reisen Sie virtuell mit nach Liberia.

Newsletter abonnieren