Erdbeben in Haiti:
Die Opfer brauchen Hilfe!

Das Ausmaß der Schäden und des Leids ist kaum beschreibbar. Blanke Verzweiflung und Angst stehen den Menschen nach dem Erbeben noch immer ins Gesicht geschrieben. Wir leisten Nothilfe - Helfen Sie mit!

Lougou, 16.08.2021: Worte können nicht beschreiben, wie verheerend die Situationin Haiti derzeit ist. Rund um die Stadt Les Cayes hat das Beben der Stärke 7,2 enorme Verwüstungen angerichtet. Die Zahl der Opfer beläuft sich bereits jetzt auf ca. 1.300 Personen. Tausende sind noch vermisst und mit jeder Stunde sinkt die Wahrscheinlichkeit, Überlebende unter den Trümmern zu bergen.

 

Die Überlebenden sind verzweifelt. Auf der südlichen Halbinsel steht kein Stein mehr auf dem anderen. Die Hütten der armen Bevölkerung sind zerstört. Die Straßen bestehen nurmehr aus Schlamm und Geröll, sie sind unpassierbar geworden. Bäume sind entwurzelt, Stromleitungen gerissen und Brücken zerstört.

 

Auch Lougou - unser ehemaliger Projektstandort - und andere Dörfer rund um die Stadt Saint-Louis-du-Sud sind schwer betroffen. Unmittelbar dort fand das schwere Beben statt. Auch wennwir als ora Kinderhilfe dort kein Patenschaftsprogramm mehr haben, sind wir mit den Menschen noch verbunden. Ihr Schicksal berührt uns und wir leisten die aktuell dringend benötigte Nothilfe.

Menschen brauchen Obdach und Essen

Die Menschen aus Loudou und Umgebung wissen nicht wohin. Sammellager werden seit dem Erdbeben 2010 nicht mehr eingerichtet, zu Verwandten können sie nicht, weil deren Häuser auch nicht mehr stehen. Die Menschen schlafen unter freiem Himmel und haben Angst, zu verhungern. Die bitterarme Bevölkerung kann schon im Alltag kaum überleben, nun ist die Lage dramatisch!

Der Sturm kommt erst noch

 

Haiti ist eines der ärmsten Länder der westlichen Hemisphäre. Von 11 Millionen Einwohnern hungern mehr als 4 Millionen. Die Infrastruktur des Landes ist völlig unzureichend: Es gibt besonders auf dem Land zu wenige Krankenhäuser und Schulen. Politisch ist das Land zerrüttet, erst im Juli war der aktuelle Präsident ermordet wurden, derzeit regiert eine Übergangsregierung.

 

Das Wichtigste ist es jetzt, den Überlebenden zu helfen. Jede Sekunde zählt, denn der für heute oder morgen angekündigte Tropensturm "Grace" verschlimmert die Lage bald noch. Die Menschen brauchen ein sicheres Dach über dem Kopf, Lebensmittel und Trinkwasser. 

Wir leisten Nothilfe und versorgen die Menschen mit dem Nötigsten. Bitte helfen Sie, uns zu helfen! Ihre Spende sichert Leben und schenkt den Menschen Hoffnung in größter Not.

©  2021 by ora Kinderhilfe international e. V.

Bleib immer auf dem Laufenden!

Abonnier unseren Newsletter!