ora Kinderhilfe neu in Malawi

Durch den innovativen Ansatz „teaching at the right level” verbessern wir Bildungschancen von Kindern.

 

Als ora Kinderhilfe engagieren wir uns in den ärmsten Ländern der Welt. Neu in Malawi.

 

Das ostafrikanische Land Malawi liegt am gleichnamigen Malawi-See, dem neuntgrößten See der Erde. Malawi gehört zu den rückschrittlichsten Ländern der Erde. Auf dem Index für menschliche Entwicklung belegt es Platz 170 von 188. Mehr als 70 Prozent der 20 Millionen Einwohner, von denen die meisten versuchen, als Bauern mit kleinen Feldern ihren Lebensunterhalt zu bestreiten, lebt unterhalb der Armutsgrenze.

Darunter Millionen von Kindern. Ihr Leid ist oft besonders groß und die Zahl der Kinderheiraten ist hoch. 46,7 Prozent der Mädchen werden vor ihrem 18. Lebensjahr verheiratet und die Frühgeburtenrate ist in Malawi mit 13 Prozent die höchste der Welt. Obwohl die Einschulungsrate von rund 88 % eine der besten in Ostafrika ist, sind die Schulen oft sehr schlecht ausgestattet und das Lernniveau ist niedrig. Viele Kinder können nicht lesen, schreiben oder rechnen, obwohl sie regelmäßig in die Schule gehen.

Seit Sommer sind wir im ländlichen Distrikt Chikwawa in Malawi aktiv. Gemeinsam mit der lokalen Organisation "Community Forum“ (COFO) setzen wir uns für bessere Bildungschancen der Jungen und Mädchen Malawi ein. Bildung ist für uns eine Herzensangelegenheit und der Schlüssel, um der Armut zu entkommen und ein später würdevolles Leben zu führen.

Das Njira-Projekt

 

Njira bedeutet "der Weg" und das im Juli 2022 gestartete Projekt zielt darauf ab, die Lese-, Schreib- und Rechenfähigkeiten unterprivilegierter Kinder in leistungsschwachen Vor- und Grundschulen verbessern.

 

Um dieses Ziel zu erreichen, wird zunächst das Lernniveau der Kinder ermittelt, und dann werden sie entsprechend ihrem Niveau (und nicht nach Alter oder Klasse) in Gruppen eingeteilt. Diesen Ansatz nennen wir „teaching at the right level". Die Lehrkräfte leiten eine Reihe ansprechender Lernaktivitäten an, die die grundlegenden Lese-, Schreib- und Rechenkenntnisse fördern. Nach drei Monaten werden die Kinder neu bewertet und in neue Gruppen eingeteilt, damit sie auf ihrem neuen Niveau weiter lernen können.

 

Das übergeordnete Ziel des Njira-Projekts besteht darin, den Kindern im Distrikt Chikwawa eine gute Bildungsgrundlage und eine gute Basis für ihre Zukunft nach der Grund- und Sekundarschule zu bieten. Das Projekt stellt Lehr- und Lernmaterialien zur Verfügung und verbessert die Fähigkeiten der Lehrer, den Kindern in verständnisvoller und individualisierter Form lesen, schreiben und rechnen beizubringen. Außerdem fördert das Projekt die Einbeziehung der Familie, damit das Lernumfeld der Kinder gesichert und gestärkt wird.

Damit das Projekt auf andere Regionen und Schulen ausgeweitet werden kann, brauchen wir Ihre Hilfe. Mit Ihrer Spende helfen Sie uns, Lehrer für den Ansatz „teaching at the right level“ fortzubilden und verständnisvoll die Bildungslücken der Kinder zu schließen.

©  2022 by ora Kinderhilfe international e. V.

Hunger in Afrika

Jetzt spenden !