Die Schäden sind verheerend. Die Menschen haben alles verloren, nun besteht die Gefahr, krank zu werden.
Die Schäden sind verheerend. Die Menschen haben alles verloren, nun besteht die Gefahr, krank zu werden.

Mosambik: Nach dem Zyklon "Idai"

Knapp vier Wochen nach dem furchtbaren Wirbelsturm "Idai" wird das ganze Ausmaß in Mosambik, Malawi und Simbabwe deutlich. Die Schäden sind verheerend und die Lage katastrophal. Die Menschen brauchen Hilfe.

Mosambik gehört zu den ärmsten Ländern der Erde. Die Menschen dort waren nicht in der Lage, sich gegen den schwersten Sturm der letzten 20 Jahre zu wappnen. Das Wasser stand zuweilen 11 Meter hoch. Alles ist zerstört; in der Region um Beira auch der Hafen und der Flughafen. Die Menschen haben ihr weniges Hab und Gut verloren. Viele haben kein Dach mehr über dem Kopf und sind völlig schutzlos.

Helfen Sie uns zu helfen! Besonders die Kinder brauchen unsere Unterstützung.
Helfen Sie uns zu helfen! Besonders die Kinder brauchen unsere Unterstützung.

Das Wasser fließt nur sehr langsam ab und bietet damit den perfekten Nährboden für Krankheiten. Die ersten 1.000 Cholera-Fälle wurden bereits gemeldet. Auch Malaria und andere Erkrankungen haben die Opfer bereits befallen. In dieser Situation helfen wir! Wir verteilen Lebensmittel, helfen Notunterkünfte zu errichten und spenden den Menschen Trost.

 

Um mehr helfen zu können, brauchen wir Ihre Unterstützung!  Bitte schauen Sie nicht weg und helfen Sie uns, den Menschen in Mosambik in der Katastrophe beizustehen. Ihre Spenden und Gebete helfen Leben zu retten! 

©  2019 by ora Kinderhilfe international e. V.