Haben Sie
weitere Fragen?
Rufen Sie uns an:

030 - 643 87 82 30

„Eier mag ich besonders gerne.“

Isaac aus Burundi erzählt

 

Am liebsten mag ich Eier. Manchmal gibt mir Pastor Silvestre welche. Er hat genug davon in dem Zentrum, in das gehe. Es heißt Ernährungszentrum und ist nicht weit von unserem Zelt entfernt.

 

Ich heiße übrigens Isaac, bin acht Jahre alt und seit unser Haus durch eine Flut zerstört wurde, leben wir in Gatumba – das ist da, wo das Ernährungszentrum ist.

 

Es ist eng in unserem Zelt, weil ich den Platz mit meinen sieben Geschwistern und meiner Mutter teilen muss. Aber ich bin froh. Wäre die Flut nicht gekommen, wären wir nicht umgezogen. Und wären wir nicht umgezogen, hätte ich ora Kinderhilfe nicht kennen gelernt. Seitdem müssen wir weniger hungern.

 

Früher hatte ich immer Hunger. Wenn wir zu essen hatten, meist nur Reis. Manchmal Bohnen. Durch das Essen von Pastor Silvestre fühle ich mich stärker. Ich bin auch nicht mehr so müde. Nun hoffe ich sehr, dass ich dieses Jahr in die Schule gehen kann. Letztes Jahr hat es nicht geklappt, meine Mutter war im Krankenhaus und konnte mich nicht anmelden. Nun hat auch sie mehr zu essen und ist wieder gesund.

 

Jeden Tag genug zu essen zu haben, lesen und rechnen zu können, und Freunde zum Spielen zu haben, muss himmlisch sein.

 

Euer

Isaac

Pastor Silvestre, der die Ernährungszentren in Burundi leitet.
Pastor Silvestre, der die Ernährungszentren in Burundi leitet.

Hintergründe zu Isaac aus Burundi

 

Isaac wurde 2014 geboren. Mit seinen sieben Geschwistern lebt er mit seiner Mutter in einem Zelt. Durch eine starke Flut wurde ihre Hütte zerstört.

 

Als Tagelöhnerin versucht die Mutter die Familie zu ernähren. Sie arbeitet auf anderer Menschen Felder als Helferin. Wenn sie Arbeit findet, verdient sie umgerechnet 1,95 EUR am Tag. Der größte Teil des Verdienstes gibt die Mutter für den Verkauf von Trinkwasser aus.

 

Die Familie leidet große Not. Besonders Isaac und seine Geschwister. Im Ernährungszentrum erfahren sie Hilfe. Die Kinder werden regelmäßig mit Essen und spezieller hochkalorischer Nahrung gegen die Unterernährung behandelt und entwurmt. Isaacs Mutter wird geschult, seelsorgerlich betreut und ebenfalls mit Nahrung versorgt.

Noch mehr helfen würde Isaac und seinen Geschwistern eine ora Patenschaft. Dank des monatlichen Patenschaftsbeitrags von 35 Euro können sie sich satt essen, sie werden medizinisch versorgt, wenn sie krank sind und sie bekommen alles nötige Schulmaterial.

Helfen Sie jetzt.

©  2022 by ora Kinderhilfe international e. V.

Hunger in Afrika

Jetzt spenden !