Der 30-jährige Roba und seine Ziege.
Der 30-jährige Roba und seine Ziege.

Eine Ziege für Roba

Roba aus Äthiopien hat großes Pech gehabt. Weil sein Ackerland verseucht wurde, hat der junge Bauer seine Existenzgrundlage verloren. Als frischgebackener Vater saß er ohne Einkommen und Perspektive da - bis er eine Ziege bekam.

 

Roba ist 30 Jahre alt. Er sieht älter aus, die Mühen der letzten Jahre sind ihm ins Gesicht geschrieben. Roba lebt in einem kleinen Dorf in Äthiopien. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Land, auf dem nichts wächst.
Land, auf dem nichts wächst.

Verseuchtes Land

 

Eigentlich ist Roba von Beruf Bauer, doch er und seine Familie haben großes Pech gehabt. Roba und seine Frau besitzen ein kleines Feld, das sie von seinen Eltern geerbt haben. Es hat mehr schlecht als recht für ihr Auskommen gesorgt. Weil die Regierung zum Anbau von Zuckerrohr immer wieder auf der Suche nach neuen Flächen ist, hat Roba - in dem Glauben ein gutes Geschäft zu machen -  vor vier Jahren das Land an die Regierung verpachtet. Seine Frau war zu dem Zeitpunkt mit dem ersten Kind schwanger und die werdende Familie war froh, endlich ein regelmäßiges Einkommen zu haben.

 

Als der Pachtvertrag nach einem Jahr auslief, musste Roba feststellen, dass der Boden so voller Pestizide ist, dass für viele Jahre nichts wachsen würde. Bis heute hat der Boden keine Früchte mehr getragen. Roba ist damals über die Situation verzweifelt: Mit einem kleinen Baby und seiner Frau saß er ohne Arbeit und Einkommen da. So hat er begonnen, Ziegen zu züchten und sie zu verkaufen. Lediglich zwei Ziegen bildeten die Grundlage seiner Züchtung.

Tod der Tiere

Die Ziege sichert den Lebensunterhalt.
Die Ziege sichert den Lebensunterhalt.

Durch die anhaltende Trockenheit ist Anfang 2017 eine von den zwei Ziegen gestorben. Roba konnte dadurch seine Züchtung nicht mehr aufrecht erhalten. Er und seine Familie sind binnen kurzer Zeit völlig verarmt. Roba wusste nicht mehr, wie er das tägliche Brot zusammen bekommen sollte.

 

Bis er eine Ziege von ora Kinderhilfe bekam. Für Roba und seine Familie bedeutet die Ziege ein großes Glück! Sie sichert den Lebensunterhalt der Familie. Roba konnte seine Züchtung wieder aufnehmen und sich in den vergangenen Monaten wieder ein regelmäßiges Einkommen erarbeiten.

Tiere retten Leben!

 

Tiere helfen, die Existenzgrundlage zu sichern:

  • Ein Huhn kostet 30 Euro.
  • Eine Ziege kostet 50 Euro.
  • Eine Kuh kostet 400 Euro.
     

Spenden Sie jetzt und helfen Sie Kindern und Familien in Afrika.

 

©  2020 by ora Kinderhilfe international e. V.

Bleiben Sie aktuell informiert mit unserem Newsletter.

Newsletter abonnieren