Burundi: Hunger tut weh

Burundi belegt auf dem weltweiten Hungerindex den traurigen zweiten Platz. Über die Hälfte der fast 12 Millionen Einwohner lebt unterhalb der Armutsgrenze. Hunger, Armut und Mangel bestimmen den Alltag der Menschen.

Enock (12) schaut sorgenvoll in die Zukunft. Der Junge geht in die fünfte Klasse der Grundschule in Musaga. Das Lernen macht ihm Spaß. Doch oft ist er schon am Morgen so erschöpft, dass er nicht weiß, wie er den Schulweg zu Fuß schaffen soll. Manchmal schläft er vor Kraftlosigkeit in der Schule dann ein. Enock leidet wie tausende Kinder in Burundi unter chronischem Hunger.

Die Menschen sind bitterarm

Rund 65 Prozent der 12 Millionen Einwohner gelten als absolut verarmt. Etwa 8 Millionen Menschen hungern. Fast die Hälfte der Bevölkerung ist jünger als 15 Jahre alt. Sie leben von der Hand in den Mund und wissen nicht, wie sie den morgigen Tag überstehen sollen. Der Kampf ums Überleben bindet all ihre Kräfte. Von morgens bis abends drehen sich die Gedanken um die nächste Mahlzeit.

 
Besonders prekär ist die Lage für Kinder

Chronischer Hunger sorgt bei Kindern wie Enock für Entwicklungsverzögerungen. Oft mit lebenslangen Folgen. Hunger macht müde und kraftlos. Alltägliche Dinge, wie anziehen oder Zähne putzen werden zur Strapaze. Auch die geistige Leistungsfähigkeit verringert sich und das Lernen fällt schwer, das Immunsystem leidet und die Abwehrkräfte sind geschwächt. Vermeidbare Krankheiten enden oft tödlich. Die verminderte Leistungsfähigkeit führt später zu geringeren Verdienstchancen und verstärkt Hunger und Armut zusätzlich.

ora Kinderhilfe im Kampf gegen Hunger

Um den Kreislauf der Armut zu durchbrechen, helfen wir an drei Orten in Burundi. Ernährungssicherheit für die Familien ist das oberste Ziel in unseren Bemühungen. Dabei kümmern wir uns vor allem um die Kinder als schutzloseste und bedürftigste Bevölkerungsgruppe. Auch um Bildungsmöglichkeiten und Einkommen schaffende Maßnahmen für die Eltern kümmern wir uns.

Um Kindern wie Enock helfen zu können, sind wir auf Spenden angewiesen. Bitte helfen Sie uns, das Elend der Menschen zu lindern.

©  2022 by ora Kinderhilfe international e. V.

Hilfe für die Flüchtlinge aus der Ukraine

Jetzt spenden !